Du musst die Welt nicht alleine retten

Warum ist Arbeit wichtig?

Als Coach für Karriere mit Sinn habe ich zahlreiche Workshops durchgeführt. Dabei habe ich einiges über den Wert von Arbeit und die Frage nach dem Sinn gelernt. In diesem Artikel teile ich meine Erkenntnisse mit dir.

Arbeit ist wichtiger als ich dachte

Durch unseren Job bekommen wir nicht nur Geld. Arbeit (und auch Arbeitslosigkeit) beeinflusst was du über dich denkst und wie andere dich sehen.

Viele Teilnehmende meiner Workshops wünschen sich mehr Anerkennung, mehr Möglichkeiten, ihre Potentiale zu nutzen. „Ich würde mich gerne als ganzer Mensch einbringen.“ wird dann oft gesagt. Sie möchten sich ausdrücken und das Gefühl haben, etwas Sinnvolles beizutragen. Arbeit ist schließlich auch unsere Art und Weise, mit der Gesellschaft in Kontakt zu sein: Über den Job prägen wir mit, was in der Welt passiert.

Was heißt das für dich? Idealerweise findest du ein Arbeitsumfeld, das dich als Mensch schätzt und in dem du dich einbringen. Der erste Schritt dorthin ist, dass du dich selbst gut kennenlernst.

Hier findest du mehr Informationen zur Karriere mit Sinn

Arbeit ist nicht so wichtig

Also ja, Arbeit ist ein wichtiger Spiegel für uns. Gleichzeitig können wir uns auch in anderen Lebensbereichen ausdrücken und die Welt gestalten. Was machst du in deiner Freizeit? Mit welchen Menschen verbringst du diese Zeit? Wie ernährst du dich? Worüber informierst du dich, womit beschäftigst du dich nicht? Wofür setzt du dich ehrenamtlich ein?

Ich möchte damit nicht sagen, dass du Arbeitszeit und Freizeit streng trennen solltest, um erst nach Feierabend wieder Mensch zu sein. Was ich sagen möchte ist: Das Leben bietet dir viele verschiedene Möglichkeiten, dich selbst zu entfalten.

Fazit: Bevor du deinen Job kündigst, schaue dir radikal ehrlich dein Leben als Ganzes an. Was läuft gerade total gut? Was wünschst du dir noch? Nutze deine Energie für Veränderung da, wo es gerade am wichtigsten ist für dich.

Ich bin zuversichtlich: Überall zeigt sich der Wille zur Veränderung

Was mich überrascht hat: In allen Branchen und Altersgruppen wünschen sich Menschen mehr Sinn. Teilweise haben sie auch schon Ideen, wie man etwas verändern könnte. Das macht mich sehr zuversichtlich. Unsere Gesellschaft ist komplex. Wir brauchen in allen Branchen, in jedem Unternehmen, in jeder Organisation Changemaker. Deshalb freue ich mich, wenn Teilnehmende nach einigen Jahren Berufserfahrung sagen: „Ich will das gleiche weiter machen, aber in nachhaltig“.

Was heißt das für dich? In jeder Branche gibt es Möglichkeiten nachhaltiger zu arbeiten. Vielleicht gibt es sogar in deiner jetzigen Stelle Spielräume für Veränderung. Stelle Fragen, suche dir Verbündete, bringe Ideen ein, oder gründe etwas Eigenes.

Sich gegen den Status-Quo für Veränderung einzusetzen ist herausfordernd. Sorge dafür, dass es dir dabei gut geht. Manche sind dafür gemacht als Intrapreneure gegen Windmühlen zu kämpfen oder als Gründerin etwas Neues zu erschaffen, andere brauchen den Rückhalt eines bestehenden Teams, um sich gut einbringen zu können. Suche dir eine Option, die zu dir passt.

Danke, dass du dich auf den Weg machst. Die Welt braucht dich!

Du hast einen Knoten im Kopf? Melde dich für ein Coaching.

Informationen zu Coachingthemen und dem Ablauf.

Dieser Artikel wurde auch hier veröfffentlicht.